Veranstaltungen laden

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Auftakt der Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten

11. Juni 2015 17:30 - 20:00

Auftakt der Nachbarschaftsakademie am 11. Juni

Am Donnerstag den 11. Juni eröffnet die Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten. Was wir planen ist eine selbstorganisierte Akademie ohne Zugangsbeschränkungen, ohne Diplome. Mit Eurer Unterstützung soll eine offene Plattform für Wissensaustausch, kulturelle Praxis und Aktivismus in Stadt und Land entstehen. Am Eröffnungsabend wollen wir bei einem gemeinsamen Essen allen Interessierten unsere Überlegungen, Ideen und das Programm für diesen Sommer vorstellen. Zuvor besuchen wir bei einem Spaziergang zwei wichtige Orte in unserer Nachbarschaft.

Unter Titel „Stadt Land Boden“ wird es von Juni bis September 2015 das erste Programm der Nachbarschaftsakademie geben. Wir haben Stadt- und Land-AktivistInnen, KünstlerInnen, ArchitektInnen, VertreterInnen von Initiativen und Forschende eingeladen, die in Spaziergängen, gemeinsamen Essen, Vortrags- und Filmabenden ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit allen Interessierten teilen werden. Mehr zu unseren Gästen und dem Programm

Auftaktspaziergänge: Kotti&Co und Kreuzbergmuseum

Besuch Kotti&Co im Prinzessinnengarten 2012

Im Gecekondu von Kotti&Co erzählen uns Mitglieder der Mietergemeinschaft mehr über den beispiellosen Kampf am Kottbusser Tor, über Lärmdemos, den Bau eines informellen Gemeinschaftshauses und die Pläne für die Zukunft. Wohl keiner hätte vor drei Jahren vorausgesehen, dass sich die Bewegung für bezahlbaren Wohnraum zu einem Mietenvolksentscheid auswächst. Im Mai 2012 hatten die Mieter und Mieterinnen der Wohnblöcke am Kotti bei einem selbstorganisierten Straßenfest ein Protestcamp errichtet und erklärt: „Kira cok yüksek – Die Miete ist zu hoch! – Wir bleiben bis das Problem mit dem Sozialen Wohnungsbau gelöst ist!“. Seither sind sie einer der wichtigsten Akteure, die unablässig das Thema des sozialen Wohnens auf die politische Agenda setzen.

 

Moritzplatz 1984: Baumplanzaktion der Kreuzberger SPD

Ein wichtiges Gedächtnis der langen und bewegten Geschichte selbstorganisierter Räume in unserer Nachbarschaft ist das Kreuzbergmuseum. Bereits früh sind wir hier auf Pläne zu einer „behutsamen Stadterneuerung am Moritzplatz unter ökologischer Zielsetzung“ gestoßen. Diese Pläne sind von 1988. Schon damals gab es die Idee, am Moritzplatz eine „Öko-Station“ einzurichten. Sie sollte die Nachbarschaft mit ökologischem Einzelhandel, einem vegetarischen Restaurant, Demonstrationsgärten, einer Fahrradwerkstatt und einer „Umweltwerkstatt“ zur gärtnerischen Selbsthilfe versorgen. Bei einer Führung werden wir mehr erfahren über das Kreuzbergmuseum, dass mit seinen Dauerausstellungen den Schwerpunkt auf Stadtentwicklung und Migrationsgeschichte legt. Danach gehen wir zurück in den Prinzessinnengarten, um gemeinsam zu essen.

 

Auftaktveranstaltung Donnerstag, 11. Juni 2015, 17:30 / 18:30 / 20:00

Treffpunkte

17:30 Kotti&Co / Führung
Wo: Gecekondu am Kottbusser Tor
Wann: 17:30 bis 18:30

18:30 FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum / Führung
Wo: Adalbertstraße 95A
Wann: 18:30-19:30

 
20:00 Prinzessinnengarten am Moritzplatz / Gemeinsames Essen und offener Austausch
Wo: Moritzplatz / Prinzessinnenstraße
Wann: 20-22 Uhr

Bitte für die beiden Führungen anmelden unter: nachbarschaftsakademie@prinzessinnengarten.net
Die Teilnahme ist kostenlos. Der Abschluss im Prinzessinnengarten ist offen für alle

Die Nachbarschaftsakademie ist nichts Fertiges. Sie entsteht durch Eure Unterstützung

Details

Datum:
11. Juni 2015
Zeit:
17:30 - 20:00
Event Category:

Veranstaltungsort

Nachbarschaftsakademie Prinzessinnengarten